Sympa, der führende Anbieter von HR-Software in der nordischen Region, wurde erneut als Finalist für das "HR-System-Implementierungsprojekt" ausgewählt, dieses Mal für seine Arbeit mit der Hotel- und Einzelhandelsgruppe Sabis. Der Preis wird von HerbertNathan & Co, einem der angesehensten Berater für HR- und ERP-Systeme in der Region, organisiert.

 

Sabis beschäftigt 600 Mitarbeiter und betreibt fünf Convenience Stores, fünf Hotels mit Tagungsräumen, 12 Cafés und 25 Restaurants, unter anderem in Carnegie, Skandia und dem schwedischen Parlament.

Sabis hat sich für Sympa entschieden, weil es eine breite Palette von Werkzeugen bietet, sich leicht an die Bedürfnisse jeder Organisation anpassen lässt und benutzerfreundlich ist. “Das beste System der Welt ist nutzlos, wenn niemand damit arbeiten kann”, sagt Helene Pellvik, HR Partner bei Sabis und eine der Verantwortlichen für die Auswahl und Implementierung von Sympa.

Das Projekt mit Sabis zeichnete sich durch die enge Zusammenarbeit von Sympa mit den IT- und HR-Abteilungen von Sabis aus. Nach Abschluss des Projekts zog Patrick Thörnlund, IT-Projektleiter bei Sabis, folgendes Fazit: “Die Zusammenarbeit mit Sympa war eine großartige Erfahrung, gemeinsam sind wir ein starkes Team.”

Sympa gewann 2019 für ein Projekt mit dem Bauträger Ikano Bostad. Die Jury beschrieb diese Zusammenarbeit als “ein Beispiel für ein erfolgreiches Umsetzungsprojekt, gefüllt mit ungewöhnlicher Freude und einem starken Fokus in einem gut strukturierten Projekt, gekennzeichnet durch Transparenz, Anerkennung, harte Arbeit und eine enge Partnerschaft zwischen dem Kunden und dem Anbieter.”

Das Finale wird zwischen dem 20. – 23. Oktober stattifnden und der Gewinner wird am 24. November von Herbert & Nathan bekannt gegeben.

Press Contact

John Cozzi
Head of Content
+358 40 412 8128
[email protected]