4 HR-Trends, die die Zukunft der Arbeit prägen

Die Arbeitswelt ist einem beispiellosen Wandel unterworfen, und es ist die Aufgabe der Personalleiter, dafür zu sorgen, dass ihre Organisationen und Mitarbeiter über alle notwendigen Instrumente, Fähigkeiten, Verfahren und Unterstützung verfügen, um erfolgreich zu sein. Doch wo soll man anfangen? Und was sollte die HR-Abteilung tun, um die Zukunft der Arbeit zu gestalten und zu unterstützen?

4 Aufkommende HR-Trends für das Jahr 2021

Wir bei Sympa haben die einmalige Chance, mit Tausenden von talentierten HR-Fachleuten zusammenzuarbeiten, die weltweit verstreut sind, in Unternehmen aller Formen und Größen. In den letzten Monaten habe ich unzählige aufschlussreiche Gespräche mit HR-Führungskräften geführt. Als Ergebnis – und mit der Hilfe von anderen Branchenexperten – war ich in der Lage, vier Schlüsseltrends zu identifizieren, die HR-Profis für 2021 und darüber hinaus wichtig sind.

Darüber hinaus habe ich meine lieben Kollegen gebeten, inspirierende Inhalte zu diesen Trends zu teilen, von der Teilnahme an Online-Kursen bis hin zur Erkundung neuer Arbeitsmethoden.

“Wir stellen fest, dass alle vier Trends ein gemeinsames Merkmal aufweisen: Technologie. HR-Fachkräfte stehen alle Arten von unterstützenden Technologien zur Verfügung, um die Zukunft der Arbeit zu gestalten.”
Kati Tammisto, Head of CX

Hier sind sie, beginnend mit dem wachsenden Einfluss der HR-Abteilung auf die gesamte Branche.

1. HR als vertrauenswürdiger Berater für Unternehmen

Wenn Unternehmen unsichere Zeiten durchleben, müssen HR-Fachkräfte einspringen und die Arbeitswelt voranbringen.

Wenn Sie über die Geschehnisse innerhalb und außerhalb Ihres Unternehmens auf dem Laufenden sind, erhalten Sie die nötigen Einblicke, um mit der sich verändernden Unternehmenslandschaft umzugehen. Eine Möglichkeit, 2021 die Nase vorn zu haben und Ihrem Unternehmen verwertbare Erkenntnisse zu liefern, besteht darin, die richtigen Kompetenzen strategisch aufzubauen.

Stellen Sie Ihre Fähigkeiten dar

Wie erreichen Sie Ihre organisatorischen Ziele am besten? Mit den richtigen Mitarbeitern, die über die richtigen Fähigkeiten verfügen. HR Experten werden sich zunehmend auf Technologie verlassen, um genau zu verstehen, was ihre Mitarbeiter einbringen können und welche Fähigkeiten noch fehlen, um die Unternehmensziele zu erreichen und zu übertreffen.

Starten Sie Ihre Talentmanagement-Strategie

Starten Sie Ihre Talentmanagement-Strategie

Die Zukunft Ihres Unternehmens liegt in Ihren Mitarbeitern. Investieren Sie in sie! Wir haben die wichtigsten Fragen zusammengestellt, die Sie sich selbst - und den Menschen, mit denen Sie arbeiten - stellen sollten, um die Grundlagen für eine starke Talentmanagementstrategie zu schaffen.

3 Ressourcen, die wir zur Erforschung des Themas empfehlen

  • PODCAST │ Unlocking us (Brené Brown)
    “Dies ist bei weitem mein Lieblings-Podcast zum Thema Personalwesen. Er hat Herz und Seele und behandelt aktuelle Themen, die weltweit relevant sind. Kurz gesagt, es geht um die sich verändernde Welt um uns herum.”
    Anna Aarnisalo, People & Culture Director
  • ARTIKEL│ How to be an inclusive leader through a crisis (Harvard Business Review)
    “HBR hat seine COVID-bezogenen Artikel für alle zugänglich gemacht. Mir gefällt, wie der Artikel uns daran erinnert, Fragen der Inklusion und Vielfalt Priorität einzuräumen, insbesondere in der neuen Normalität. Dieser Artikel bietet Managern spezifische Taktiken, um die Vielfalt unter den Mitarbeitern zu fördern und das Unternehmen durch Integration zukunftssicher zu machen.”
    Kati Tammisto, Head of CX
  • BLOG │ 
    Die neue Rolle der HR in der künftigen Arbeitswelt
     (Sympa)
    “Dies ist weder die erste noch die letzte Krise, die wir weltweit erleben werden, und das Tempo des Wandels beschleunigt sich. Jetzt ist ein entscheidender Zeitpunkt, um zu lernen, wie wir HR-Prozesse schaffen können, die zukünftigen Veränderungen standhalten können.”
    Michael Bjerrum, Director, Consulting & Development

2. Neue Arbeitsweisen erforschen

Aus Gründen, die inzwischen für jeden offensichtlich sind, wurde die Fernarbeit während der Pandemie zur neuen Normalität, und wir wissen jetzt, dass sie auch nach der Pandemie bestehen bleiben wird. Die Zunahme der Fernarbeit erfordert geeignete und gut funktionierende Prozesse, die einen digitalen Arbeitsplatz gewährleisten, der Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter unterstützt.

Für die HR-Abteilung bedeutet dies, dass die Personalprozesse, die Prozesse für die interne Kommunikation und die Führung aus der Ferne angepasst oder überdacht werden müssen.

Auf dem Weg zum flexiblen Arbeiten

Natürlich erwartet niemand, dass alle Unternehmen ab morgen oder überhaupt jemals zu 100 % remote arbeiten werden. Allerdings hat die Fernarbeit viele Diskussionen in den Unternehmen ausgelöst und den Beginn des flexiblen Arbeitens markiert. Das bedeutet, dass sich die HR-Abteilungen allmählich einen Arbeitsplatz vorstellen können, an dem die Mitarbeiter vom Büro aus oder von jedem anderen Ort aus arbeiten können, WENN sie es für angemessen halten.

Die Mentalitäten entwickeln sich schnell. Morgen wird es die Norm sein, ein paar Tage in der Woche im Büro zu verbringen, um Aufgaben zu erledigen, die Teamarbeit erfordern, während man den Rest der Zeit von einem ruhigen und abgelegenen Ort aus arbeitet, um Aufgaben zu erledigen, die viel Gehirnschmalz erfordern.”
Kati Tammisto, Head of CX

Neue Wege der Ausbildung

Einer der häufigsten Gründe für die Fluktuation von Mitarbeitern ist das Fehlen von persönlicher Entwicklung und Perspektive. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Mitarbeiter ständig gefordert sind, neue Fähigkeiten zu erlernen.

Angesichts des drastischen Rückgangs menschlicher Interaktionen im vergangenen Jahr war es für Personalleiter und Teamleiter eine besondere Herausforderung, einen strukturierten Ansatz für die Entwicklung ihrer Fähigkeiten zu finden. Glücklicherweise gibt es von VR-Schulungen (virtuelle Realität) bis hin zu einfachen Telefonkonferenzen zahlreiche Lösungen für die Online-Zusammenarbeit. Ein Teil der Rolle der HR-Abteilung wird darin bestehen, neue Methoden/Medien zum Erlernen/Erweitern von Fähigkeiten einzuführen.

3 Ressourcen, die wir empfehlen, um die Zukunft der Arbeit zu gestalten

  • ARTIKEL │ Strategies for building effective virtual teams (Business Horizons)
    “Viele von uns haben sich stark verändert, als wir begannen, digital zusammenzuarbeiten und in Vollzeit von zu Hause aus zu arbeiten. Diese Studie zeigt verschiedene Strategien für das Management von Remote-Teams auf. In den Worten der Autoren (unter Bezugnahme auf einen Microsoft-Statistikbericht über Fernarbeit): Virtuelle Teams sind auf dem Vormarsch. Es ist wirklich ein Thema, das heute aktueller denn je ist.
    Linda Liljeström, Product Marketing Manager
  • TOOLBOX │ Toolbox for working remotely (Hyper Island)
    “Praktische Tipps und Tricks für den Umgang mit häufigen Online-Sitzungen und der Arbeit aus der Ferne haben sich in der Remote-First-Umgebung als sehr wertvoll erwiesen und werden auch in Zukunft wertvoll sein, da sich die Art und Weise, wie wir arbeiten, ständig weiterentwickelt.”
    Nora Laakso, Head of Marketing, Nordics

3. Mitarbeitererfahrung als DER eine Nordstern

Menschen machen erfolgreiche Unternehmen, nicht andersherum. Da wir gerade eine der größten Krisen in der Geschichte erlebt haben, wurde die Arbeitswelt schlagartig daran erinnert. Wenn wir dem hektischen Jahr 2020 etwas Positives abgewinnen wollen, dann die Tatsache, dass es eine weltweite Bewegung ausgelöst hat, die den Menschen (und damit auch die HR-Abteilung) wieder in den Mittelpunkt der Unternehmen stellt.

Mitarbeitererfahrung und Mitarbeiter­wohlbefinden

Während die “COVID-19-Pandemie durch Erfolg und Misserfolg ein Lehrstück über die Entwicklung von Impfstoffen, den Einsatz von Daten und die globale Zusammenarbeit darstellte” (direktes (übersetztes) Zitat von McKinsey), hat die allgemeine Unvorbereitetheit der Organisationen einen Tribut an die psychische Gesundheit gefordert.

Eine Umfrage, die in Australien, Frankreich, Deutschland, Neuseeland, Singapur und im Vereinigten Königreich, sowie den Vereinigten Staaten geführt wurde, hat gezeigt, dass 66.9% der Befragten angeben, dass sie gestresster sind seit dem Ausbruch von COVID-19.

Natürlich hat die HR-Abteilung nicht alle Antworten parat und kann nicht alles regeln.. Jetzt ist jedoch der perfekte Zeitpunkt, um die Zukunft der Arbeit so zu gestalten, dass sich Ihre Kollegen und Mitarbeiter bei der Arbeit wohl fühlen. Ein konkretes Beispiel dafür ist, dafür zu sorgen, dass Fernarbeitskräfte alle notwendigen Geräte haben, um von zu Hause aus unter den besten Bedingungen arbeiten zu können (Computer, Deck und Sitzgelegenheiten usw.).

2 Ressourcen zur Verbesserung der Mitarbeitererfahrung und zur Förderung des Wohlbefindens der Mitarbeiter

  • BLOG │ HR self-care: The new norm in the age of Covid-19 (HR Morning)
    “Es ist eine gute Faustregel, sich zuerst um sich selbst zu kümmern – damit man in der Lage ist, sich um andere zu kümmern. Diese konkrete Liste hilft HR-Fachkräften, darüber nachzudenken, wie sie ihre eigene Arbeitsfähigkeit jetzt und in Zukunft sicherstellen können.”
    Anna Aarnisalo, People & Culture Director
  • MOBILE APP │ Headspace
    “Achtsamkeit und Meditation haben eine enorme Fähigkeit, Sie in den stressigsten Zeiten zu beruhigen, und sind als regelmäßige Übung auch langfristig von Vorteil. Ich empfehle dringend, diese Art von Übungen in Ihr tägliches Leben zu integrieren. Die App meiner Wahl ist Headspace – das dürfen Sie nicht verpassen!”
    Bjørnar Johansen, HR System Consultant

4. HR-Technologie zur Freisetzung von Zeit für Menschen

Der Druck, dem die HR-Abteilung in diesem Jahr ausgesetzt war, war beträchtlich. Wenn eine Krise eintritt, werden die Kernprozesse der HR-Abteilungen und die Widerstandsfähigkeit der Organisation auf eine harte Probe gestellt. HR-Technologien sind zweifellos unverzichtbar, wenn man die Krise meistern will.

Technologie, um mehr Zeit für die Menschen zu haben

HR-Technologien sind ein Gewinn, keine Konkurrenz. Niemand erwartet, dass die Technologie den Menschen in der HR-Abteilung ersetzen wird. Im Gegenteil, wir erwarten, dass die Technologie den HR-Fachkräften mehr Zeit verschafft. Eine Zeit, die sie für höherwertige Aufgaben wie das Gespräch mit ihren Mitarbeitern nutzen können.

HR soll datengesteuert werden

HR-Daten sind wichtig. Sie zu verstehen bedeutet, Ihre Mitarbeiter zu verstehen: warum sie erfolgreich sind, wo sie Schwierigkeiten haben und was sie brauchen, um bei der Arbeit effektiver zu sein. Die meisten Teams verlassen sich heute stark auf Daten, um fundiertere Entscheidungen zu treffen und ihre Organisationen positiv zu beeinflussen, indem sie externe Daten nutzen.

In Zukunft werden sich Unternehmen zunehmend auf die HR-Abteilung verlassen, um fundiertere Entscheidungen zu treffen – von innen heraus – und so ihre Konkurrenten auszustechen.

SO PLANEN SIE DEN BUSINESS CASE FÜR EIN NEUES HR-SYSTEM

Es ist nicht immer einfach, Ihr Unternehmen dazu zu bringen, in HR-Technologie zu investieren. Lesen Sie unsere besten Tipps, wie Sie Ihren Plan, in neue HR-Technologie zu investieren, in die Tat umsetzen können.

Lesen Sie den eGuide

3 Ressourcen zum Verständnis des Wertes von HR-Technologien

  • VIDEOS │ HR Trends with Tom Haak (HR Trend Institute)
    In letzter Zeit höre ich beim Radfahren immer wieder Vorträge und Hörbücher über HR-Trends. Die Rolle, die HR-Technologien in diesen Zeiten spielen, ist ein heißes Thema. Zu den aktuellen Themen gehören die Notwendigkeit von Umfragen zum Engagement von Mitarbeitern, die von zu Hause aus arbeiten, und verbesserte Einstellungsprozesse, bei denen Video- und Online-Bewertungen eingesetzt werden, um den physischen Kontakt zu minimieren. Ich empfehle Ihnen, sich darüber zu informieren, wie HR-Tech Ihnen dabei helfen kann, Ihre HR-Arbeit in dieser sich verändernden Welt auf dem neuesten Stand zu halten..”
    – Thomas Nakai, HR System Consultant
  • BLOG │ Die Rolle von HR-Stammdaten als Brücke zu Ihrem Unternehmen in unsicheren Zeiten (Sympa)
    Fundierte HR-Entscheidungen und -empfehlungen können nur getroffen werden, wenn man ein vollständiges Bild von seinen Mitarbeitern hat. Die aktuellen Entwicklungen sollten Unternehmen hoffentlich dazu inspirieren, über HR-Stammdaten als Notwendigkeit nachzudenken.”
    – Jaakko Mattila, Business Development Manager
  • BLOG │  The value of HR is proven under exceptional circumstances (Sympa)
    Diese Zeiten bringen sicherlich viele Herausforderungen mit sich, aber auch eine großartige Gelegenheit, über den Kern Ihres Unternehmens und Ihre derzeitigen HR-Abläufe nachzudenken – einschließlich des Einsatzes von HR-Tech.
    – Terhi Savela, Head of Sales

Die neue Art zu arbeiten ist im Gange. Verpassen Sie nicht den Zug.

Es ist unmöglich zu wissen, was morgen sein wird. Und, ehrlich gesagt, was würde daran Spaß machen? Was Organisationen jedoch tun können, ist, sich auf die Zukunft vorzubereiten und sicherzustellen, dass sie bereit sind, zu funktionieren und ihre Mitarbeiter angesichts des Wandels zu unterstützen.

Eine Möglichkeit, damit umzugehen, besteht darin, sich auf die Gegenwart zu konzentrieren, ein genaues Verständnis dessen zu erlangen, was jetzt geschieht und wie sich aktuelle Ereignisse auf Ihr Unternehmen und seine Mitarbeiter auswirken. Je mehr die HR-Abteilung über die Mitarbeiter Ihres Unternehmens weiß, desto mehr kann sie tun, um sie glücklich, motiviert, produktiv und bei der Arbeit zu halten.

Mit den notwendigen Prozessen und der entsprechenden Technologie können diese Signale nahezu in Echtzeit gelesen werden, die Daten helfen, die Zukunft besser vorherzusagen, und die Führungskräfte können schnell Anpassungen vornehmen, um die Auswirkungen zu minimieren – und neue Chancen zu nutzen.

Wie können wir Ihnen helfen?

Schauen Sie sich unsere Bibliothek mit weiteren HR-Einblicken an oder kontaktieren Sie uns und lassen Sie uns wissen, wie wir Ihnen bei Ihren aktuellen und zukünftigen HR-Herausforderungen helfen können.